Aktuelles BG  

   

Termine BG  

04. April 2019
Ein Tag im Geldmuseum der Bundesbank

09. März 2019
19:00 Uhr
Bergfest der 12. Klassen

09. März 2019
10:00 - 12:00 Uhr
Elternversammlung der 11. Klassen

04.03. - 09.03.2019
Aufnahmewoche für neue Schüler des Beruflichen Gymnasiums

26. Februar 2019
„Partner fürs Leben“ lebt

26. Februar 2019
Informationsveranstaltungen zur DSD und Möglichkeit zur Typisierung

21. Februar 2019
Besuch des Thüringer Landtags

19. Januar 2019
09:00 - 12:00 Uhr
Tag der offenen Tür am Beruflichen Gymnasium

19. Dezember 2018
08:00 - 14:00 Uhr
Volleyballturnier

17. Dezember 2018
10:00 - 11:30 Uhr
Vortrag zur Geldpolitik der EZB

   

Kalender  

April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
   
 

Die Einrichtung an Gothas Stadtrand kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Einige Eckpunkte dieser finden Sie hier.

 

 1953   Am süd-westlichen Stadtrand von Gotha erfolgte der erste Spatenstich für das Schulgebäude.

 1955   Nach einem zwischenzeitlichen Baustopp wurde die Schule fertiggestellt. Sie diente als landwirtschaftliche Berufsschule für das Volkseigene Gut Saatzucht in Sundhausen. Die Einrichtung war für rund 100 Schüler konzipiert und enthielt drei große Klassenräume, ein landwirtschaftliches Laboratorium, Schulküche und Speisesaal, Wasch- und Duschräume, sowie eine Bibliothek und ein Internat.
 1963   Die Berufsausbildung mit Abitur wurde eingeführt. Die Lehrlinge erlernten in drei Jahren einen landwirtschaftlichen Beruf; am Ende ihrer Lehrzeit legten sie die Facharbeiterprüfung und das Abitur ab.
 1970   Die Ausbildung wurde spezialisiert. Es gab nun die Ausbildungsrichtungen Facharbeiter für Pflanzenproduktion und Facharbeiter für Tierproduktion mit Abitur.
 1976   Zusätzlich wurden jetzt auch Lehrlinge in den genannten Ausbildungsrichtungen ohne Abitur zum Facharbeiter geführt.
 1991   Nach der politischen Wende wurde das Berufliche Gymnasium gegründet. Die Ausbildungsrichtungen waren Wirtschaft und Bautechnik. Das Abitur berechtigt zum Studium an Hochschulen und Universitäten. Die wirtschaftlichen Kenntnisse erleichtern ein wirtschaftswissenschaftliches Studium und führen bei einem wirtschaftlichen Lehrberuf meist zur Verkürzung der Lehrzeit.

Im gleichen Jahr erfolgte der Zusammenschluss unserer Schule mit drei weiteren Gothaer Berufsschulen zu den "Staatlichen Berufsbildenden Schulen für Wirtschaft und Technik" mit Hauptsitz in der Gothaer von-Zach-Straße. Das Berufliche Gymnasium in Gotha-Sundhausen bildet daher eine von vier Abteilungen. Ihm angeschlossen ist die "Fachoberschule für Wirtschaft und Soziales", welche die Schüler zum Fachabitur führt.

 2000   Eine neue Profilierung unserer Schulabteilungen schlug sich auch im Namen nieder: Der Hauptsitz der Schule trägt nun den Namen "Staatliches Berufsschulzentrum Gotha-West".

Ab dem Schuljahr 2000/2001 wird eine Doppelqualifikation angeboten, welche das Abitur gekoppelt mit dem Berufsabschluss des Wirtschaftsassistenten umfasst. Mit diesem in Thüringen einmaligen Ausbildungsprofil stoßen wir auf große Resonanz.

 2001   Unser Gymnasium feiert sein 10-jähriges Bestehen. Zur großen Festveranstaltung am 12. Mai in der Gothaer Stadthalle sind die Abiturjahrgänge ab 1994 herzlich eingeladen.
   

Bilder  

  • 01-2017_01.JPG
  • 08-2017_01.JPG
  • 10-2017_01.JPG
  • 320-2018-beste-regelschueler-und-abiturienten-mit-andreas-reyher-diplom-ausgezeichnet-uwe-jens-igel.jpg
  • Abitur2013.jpg
  • Abitur2014.jpg
  • Abitur2015.jpg
  • Abitur2016.jpg
  • Abitur2017-1.jpg
  • Abitur2017-2.jpg
  • aussen01.jpg
  • aussen02.jpg
  • aussen04.jpg
  • BesterSchueler2016.jpg
  • BesterSchueler2017.jpg
  • Bild1.jpg
  • D8448-002.jpg
  • D8448-003.jpg
  • D8448-004.jpg
  • IMG_3337.jpg
   

Studien- und Berufsberatung  

Bundesagentur fr Arbeit Logo.svg

   

Deutscher Gründerpreis für Schüler  

dgps schulsiegel klein

Wir machen mit Orange WEB 2016

   

Partner für's Leben  

LogoDSD

   

Lehrerausbildung  

StudienseminarErfurt